Was ist was

Glossar

In den vergangenen Jahren hat sich Supervision und betriebliche Sozialarbeit weiterentwickelt und differenziert. Nachfolgend die Definitionen der einzelnen Supervisions- und Beratungsformen:

Einzelsupervision

In der Einzelsupervision liegt der Schwerpunkt auf der Reflexion der Berufsrolle und der Erweiterung der persönlichen Berufsrollenkompetenz. Sie dient dem erweiterten Verstehen persönlicher und beruflicher Erfahrungen, der Analyse des eigenen Standortes innerhalb des kollegialen und institutionellen Umfeldes und der Entwicklung neuer Sicht- und Verhaltensweisen.

Coaching/Leitungsberatung

Die Leitungsberatung kann sowohl eine Einzelsupervision wie eine Gruppensupervision sein, in der an der beruflichen Rolle und an der Optimierung des (Führungs-) Verhaltens innerhalb institutioneller Rahmenbedingungen gearbeitet wird.

Gruppensupervision

Die Teilnehmer_innen der Gruppensupervision kommen in der Regel aus ähnlichen Arbeits- oder Aufgabenfeldern, sind an unterschiedlichen Arbeitsplatzen tätig und stehen in keinem direkten Arbeitsbezug zueinander. Die Partizipation an aktuellen Arbeitssituationen der anderen Gruppenteilnehmer_innen ermöglicht das Lernen voneinander durch „fremde“ Einblicke.

Lehrsupervision/Weiterbildungssupervision

Lehrsupervision ist die Ausbildungssupervision während einer Supervisionsausbildung. Die Weiterbildungssupervision findet begleitend zu einer Ausbildung  / Weiterbildung in Einzel- oder Gruppenform statt. Das Erlernen eines neuen Verfahrens steht im Vordergrund und wird verbunden mit der Aufarbeitung der beruflichen Biographie, der Bearbeitung der aktuellen Berufssituation und der Reflexion der veränderten Berufsrolle.

Organisationsberatung / Organisationsentwicklung

Organisationsentwicklung ist der Veränderungsprozess einer Organisation oder einer Organisationseinheit, um die Effektivität und die Produktivität der Organisation zu erhöhen oder eine angemessene Anpassung an gesellschaftliche Erfordernisse zu ermöglichen. Gemeinsam mit einer internen Prozessbegleitung initiiert und steuert sie die vereinbarten Veränderungen. Dabei gilt der Grundsatz: die Betroffenen zu Beteiligten machen und deren Ressourcen nutzen.

Teamentwicklung

Teamentwicklung befasst sich mit der Selbstorganisation und Steuerung eines Teams und verwendet Methoden, die aus der Organisationsentwicklung bekannt sind. Im Mittelpunkt stehen die Klärung der Aufgaben- und Rollenverteilung und die Verbesserung der Kommunikation und Kooperation im Team sowie zwischen den Teammitgliedern und der Organisation.

Teamsupervision

In der Teamsupervision stehen die Teilnehmer_innen in direktem Arbeitszusammenhang miteinander. Die Aufgabenverteilung, die Beziehungsdynamik innerhalb der Arbeitsgruppe und ihrer institutionellen Bedingungen können ebenso thematisiert werden wie die Arbeit mit den Klient_innen.

(Text Supervesionsformen aus „Arbeitskreis Supervision Hannover)

HEIKE LANGBEIN fon 030 440 54 639 mobil 01577 59 89 395
email dielangbein@gmail.com skype: h.langbein_cosube